Eine Sammlung tiefgründiger Texte über die geistige Bedeutung von Jesus Christus, und ein praktischer Wegweiser für den ursprünglichen spirituellen Weg des christliche Glaubens.

Inhaltsverzeichnis - »Der Weg zu Christo« (1624)

Gespräch einer erleuchteten und unerleuchteten Seele
Vom übersinnlichen Leben
Von wahrer Buße
Von wahrer Gelassenheit
Von der neuen Wiedergeburt
Der Schlüssel zur Erkenntnis göttlicher Geheimnisse
Die hochteure Pforte von göttlicher Beschaulichkeit
Eine Trostschrift für die vier Komplexionen
Vom Heiligen Gebet

Download als E-Book: MOBI für Amazon-Kindle / EPUP für alle anderen EBook-Reader

Jacob Böhme, Der Weg zu Christo, 1715

Titelbild zur Ausgabe „Der Weg zu Christo, verfasset in neun Büchlein“ von 1715. Unten sieht man das Prinzip der Dunkelheit und oben das Prinzip des göttlichen Lichtes mit dem Kreuz von Jesus Christus und dem Heiligen Geist. In der Mitte befindet sich die irdische Welt unter den dunklen Wolken der Unwissenheit mit unserem eigenwilligen und eigensinnigen Herzen, das von der Schlange und dem Teufel gebunden und gequält wird und in der Dunkelheit wurzelt. Darüber strahlt eine feurige Sonne mit einem vermutlich tränenden, aber auch zornigen Auge. Durch diese Sonne geht ein Ankerseil zum Kreuz von Jesus Christus, an dem der Spruch von Matth. 11.12 steht, der auch in §35 vom „Vom Heiligen Gebet“ verwendet wird:
35. Darum gehört zum wahrhaft ernsten Beten, wenn wir etwas von Gott erlangen wollen, allezeit eine wahre Buße und eingekehrte Demuth. Denn wahres Beten ist ein Nehmen dessen, was die Seele begehrt, davon Christus sagt: »Von nun an leidet das Himmelreich Gewalt, und die Gewalt tun, reißen es an sich.«

 Und an der Wurzel des Herzens steht ein Verweis auf Joel 2.12-13:
»Bekehrt euch zu mir von ganzem Herzen mit Fasten, mit Weinen, mit Klagen! Zerreißt eure Herzen und nicht eure Kleider, und bekehret euch zu dem HERRN, eurem Gott! Denn er ist gnädig, barmherzig, geduldig und von großer Güte, und ihn reut bald der Strafe.«

Verwendete Quellen zur deutschen Überarbeitung

Jacob Böhmens - Theosophische Schrifften, Heinrico Betkio, 1675
Der Weg zu Christo, verfasset in neun Büchlein, Jakob Böhme, 1715
Theosophia Revelata, Band 5, Jakob Böhme, 1730
Christosophia oder Weg zu Christo, Jacob Böhme, 1731
Jakob Böhme's sämmtliche Werke, Band 6, Johann Umbrosius Barth, 1846
Jakob Böhme's sämmtliche Werke, Bände 1-2, J. A. Barth, 1860

Veröffentlichung: 21. Dezember 2020 - Letzte Überarbeitung: 16. Mai 2021